Windows 10 Kompatibilität

Handlungsempfehlungen & technische Details

Im Juli 2019 erscheint das Release 2019.0 mit Steps Business Solution, STEPS.IT, LS BIZ und zugehöriger Produkte. Wie gewohnt erhalten Sie damit zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen. Heute informieren wir Sie über grundlegende Änderungen an den Basistechnologien unserer Produkte zum Release 2019.0 und den damit verbundenen Handlungsempfehlungen für Sie.

Dabei geht es insbesondere darum, die Kompatibilität unserer ERP-Lösungen mit Windows 10 Version 1809[1] sowie der Windows Server 2019 herzustellen. Dies ist wichtig, weil die Vorgängerversion, Windows 10 1803 schon bald keine Sicherheitspatches[2] mehr erhalten wird.

Diese Kompatibilität mit Windows 10 und Windows Server 2019 ermöglichen wir zum Release 2019.0.

[1] Sie können Ihre Version von Windows feststellen, indem Sie die Eingabeaufforderung öffnen und den Befehl „winver“ ausführen.

[2] https://support.microsoft.com/de-de/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet

Handlungsempfehlung - für unsere Kunden kurz zusammengefasst:

Wir empfehlen Ihnen ein zeitnahes Update inklusive der nötigen Umstellungen, wenn Sie die Produkte Windows 10 1809 oder Windows Server 2019 nutzen möchten oder müssen.

  • Für die Terminkoordination Ihres Updates nehmen Sie bitte frühzeitig mit Ihrem Ansprechpartner Kontakt auf.
  • Überprüfen Sie Ihre Reporting Engine und stellen Sie auf die neuen Reports um.
  • Überprüfen Sie Ihre Active Server Jobs, Plug-Ins und Infomasken auf Com+ Freiheit.

Technische Details

Mit dem Funktionsupdate 1809 hat Microsoft für einige unserer bisherigen Basistechnologien relevante Komponenten geändert. Betroffen sind davon die Technologien VB6 ADODB und COM+. Auf diesen bauen z.B. das klassische Reporting (Belege), gewisse Infomasken und bestimmte Active Server Jobs sowie die meisten Admintools auf.

Warum „erst“ zum Release 2019.0?

Der Ausbau der genannten Komponenten bedingt einen Umbau des Steps Frameworks.

Konkret müssen VB6 ADODB und COM+ entfernt und die vorhandenen Funktionen auf andere Technologien umgestellt werden. Dies betrifft nahezu die gesamte Runtime der Steps Business Solution, welche auch die Grundlage von STEPS.IT und LS BIZ bildet.

Aus diesem Grund ist ein Hotfix für die Versionen 2018.5 und ältere Versionen nicht möglich.

Bei Fragen, bspw. auch zu den bevorstehenden Abkündigungen mit dem Release 2019.0 oder zu Fremdprodukten, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner oder unseren Support per E-Mail an support@stepahead.de.

Sie haben Fragen zum Thema?

Lesen Sie weitere Beiträge aus dem Blog


Diese 5 mySTEPS Neuerungen machen das Business leichter

Mit mySTEPS erhalten alle Mitarbeiter eines Unternehmens die Möglichkeit mobil und damit geräteunabhängig auf die in der Cloud bereitgestellten eigenen Unternehmensdaten ...

Weiter lesen

Betriebspakete Steps Enterprise Cloud

Die Steps Enterprise Cloud ist eine flexible ERP Cloud-Lösung für mittelständische Unternehmen. Basierend auf einer Datenbasis bieten wir Ihnen ...

Weiter lesen

Neue AGB der Step Ahead AG ab dem 15.08.2019

Im Zuge der Zusammenführung der deutschen Tochtergesellschaften zur Step Ahead AG haben wir nun auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Step Ahead AG ...

Weiter lesen